23. Dezember 2015

Inne halten – Ziele setzen


8760 Stunden neigen sich dem Ende zu. 8760 Stunden des Jahres 2015! Haben Sie auch  das Gefühl, diese Stunden sind nur so dahingeflogen, die Zeit ist gerast? Von einer Business-Veranstaltung zur nächsten, kaum Zeit zum Verschnaufen – und ruckzuck ist das Jahr schon wieder vorbei …

Was hat 2015 Ihnen gebracht? Haben Sie das erreicht, was Sie wollten? Und wie sind Ihre Ziele für die kommende Zeit? Für mich ist das Ende des Jahres immer auch die Zeit, mich einmal aus dem Alltag heraus zu nehmen. Eben um genau diese Fragen zu überdenken. So veranstalte ich jährlich zu der Zeit wenn der erste Schnee fällt mit Freunden, Partnern, Trainern und Kunden ein viertägiges Treffen im Ötztal. Als Zeit zur Einkehr, für Resümees, zur Neuausrichtung. Das ist für uns wie ein Ritual. Jeder von uns führt sich und den anderen vor Augen: Was haben wir letztes Jahr gemacht, wie zufrieden können wir sein, was haben wir gelernt und was entwickeln wir kommendes Jahr? Persönlich, privat und beruflich. Es werden Entscheidungen getroffen und schriftlich festgehalten.

Solche Bergtage zur Neuausrichtung, das Herausnehmen aus dem Alltag, die beinahe meditative Versenkung kann ich Ihnen nur ans Herz legen. Im wahren Sinne des Wortes mal alles von oben betrachten. Thinking out of the box und sich fragen: Wie stelle ich mir mein Leben vor, welche Prioritäten kann ich setzen, wie kann ich Architekt meiner eigenen Karriere sein? Die Fähigkeit und Möglichkeit das zu tun, halte ich heute für wesentlich. Damit das Klein-Klein am Ende des Tages auch sinnvoll bleibt. Mir persönlich gibt das Inne halten Inspiration. In unserer schnelllebigen Zeit absolut wichtig, um wieder richtig durchzustarten!

 

Plan für 2016: Erfolgs- und Motivationstagebuch führen

Doch früh genug setzt der Alltag wieder ein … – und damit auch die Gefahr, dass all Ihre Vorhaben im Sande verlaufen. Lassen Sie das nicht zu! Behalten Sie Ihre Ziele im Auge, bleiben Sie dran! Ich halte mit meinem Bergtage-Team immer vier Berichtstermine übers Jahr verteilt fest. Diese Planung breche ich sogar bis zu den Sonntagen herunter, an denen der „Termin mit mir selbst“ stattfinden soll und weiter bis zu den Minuten jeden Tages, an denen die Bergtage-Teilnehmer in ihr Erfolgs und Motivationstagebuch drei Dinge eintragen: Was habe ich heute lernen können? Worüber habe ich mich von Herzen gefreut? Wofür bin ich dankbar?

Nehmen auch Sie sich die Zeit! Gehen Sie einmal am Tag in sich, halten Sie kurz inne und schreiben Sie diese wichtigen Dinge auf, die sonst im Alltag so leicht verschwinden. Mir persönlich helfen die Tagebuch-Fragen, den Tag positiv zu reflektieren. Sie füttern mein Unterbewusstsein derart, dass ich wahrscheinlich besser schlafe. Und am nächsten Tag auch motivierter aufwache. So erreiche ich meine Ziele fast immer. Denn in erster Linie geht es dabei um Motivation und Selbstführung.

 

 

Motivation und Selbstführung – die Wurzeln guter Führung

Dass genau diese beiden Fähigkeiten die Wurzeln für gute Führung sind, zeige ich im Übrigen in meinem Buch „Machen statt Meckern“. Vor ein paar Jahren als Ergebnis der Bergtage entstanden, haben wir das Buch in diesem Jahr komplett überarbeitet als Edelversion im go!Live Verlag neu aufgelegt. Die zehn Prinzipien der ©lean leadership, die ich darin beschreibe, haben an Aktualität nicht verloren. Im Gegenteil: In der heutigen Zeit, wo so vieles über digitale Kanäle läuft, ist es wichtiger denn je, den Menschen ins Zentrum des Führungsverhaltens zu rücken und Vorbild zu sein. Die entscheidenden Impulse hierfür liefert die Lektüre von „Machen statt meckern“.

 

Andreas Buhr: „Machen statt meckern! Die 10 Prinzipien des ©lean leadership: Erfolgreich auf dem Weg zur Spitze“. 2015 by go! LiveVerlag, www.go-live-verlag.com

 

Das aktuelle Magazin für Business und Bildung: Führung 3.0 im Fokus

Einen kleinen Vorgeschmack auf das Buch erhalten Sie in meinem Artikel „Der Mensch steht im Zentrum des Führungshandelns“ der aktuellen Ausgabe von DAS MAGAZIN FÜR BUSINESS & BILDUNG . Das e-Magazin bietet Ihnen darüber hinaus weitere spannende Beiträge zum Thema Führung 3.0 und Selbstführung. Besonders stolz bin ich darauf, Trainerlegende Ottmar Hitzfeld für ein Interview in der Publikation gewonnen zu haben. Er legt seine Gedanken zur Menschenführung freilich aus einer ganz anderen Perspektive dar, die mich sehr berührt hat. Sehr offen spricht er über schwierige Entscheidungen, über Work-Life-Balance und darüber, was Business-Trainer und -Vortragsredner von seiner Führungsarbeit im Sport lernen können.

Ein Auszug weiterer Beiträge des aktuellen Magazins: Dr. Isabelle Kürschner, Autorin des Buches „New Work. Wie wir morgen tun, was wir heute wollen“, gibt Tipps für die Arbeitswelt der Industrie, die Gründer von firma.de. Michael Silberberger und Christian Manthey beschreiben, wie sehr Firmen(-Gründer) von den Entwicklungen der Digitalisierung und Globalisierung profitieren. Und Wolfgang Lang, der im November 2015 mit der Plattform www.crowdfox.de an den Start ging, verrät im Interview, was für den Kunden 3.0 in der digitalen Shoppingwelt wichtig ist.

 

Lernen 2016: Werden Sie gleich aktiv mit unseren Winter Specials!

 

A propos Kunde 3.0: Sind Sie auf ihn vorbereitet? Nicht wirklich? Sie wissen es nicht? Dann investieren Sie jetzt – preisgünstig – in Ihre Weiterbildung: Bei unserem Winter Special buchen Sie für den Vorzugspreis von 500 Euro statt 666 Euro ein Learning-Paket bestehend aus Keynote, Buch und Seminar zum Thema „Vertrieb 3.0 – Kaufen lassen – das neue Verkaufen“. Das Angebot gilt noch bis zum 31. Dezember. Nähere Infos finden Sie unter http://shop.buhr-team.com/kaufen-lassen-das-neue-verkaufen

Beim Winter Special „SALESLEADERS 2016“ erhalten Sie zusätzlich zum Ticket der beliebten Vertriebsveranstaltung in Mühlheim oder Wien das oben erwähnte Buch „Machen statt meckern“ original von mir handsigniert gratis obenauf.

Und das Beste kommt zum Schluss: Wenn sie noch bis zum 31. Dezember 2015 die zertifizierte Train-The-Trainer-Ausbildung der Buhr & Team Akademie buchen, erhalten sie sowohl ein Gratis-Ticket für eine der beiden SALESLEADERS-Foren als auch für das Seminar „Vertrieb 3.0 – Kaufen lassen – das neue Verkaufen“.

 

Das wäre doch ein guter Anfang, nicht nur Ziele zu für 2016 zu setzen, sondern Sie auch aktiv voranzutreiben! In diesem Sinne wünsche ich Ihnen besinnliche Weihnachtstage und einen guten Start ins Neue Jahr und viel Erfolg für 2016!

 

Ihr Andreas Buhr

 

PS: Do you „like“? Wenn Ihnen gefällt was Sie hier Lesen, dann teilen Sie den Inhalt doch mit anderen Menschen! Einfach unten stehende Schaltfläche "Empfehlen" anklicken, fertig! Besuchen Sie auch meine Facebook-Seite . Mein Team und ich, wir posten regelmäßig wertvolle Tipps und Informationen zu Führungs- und Vertriebsthemen. Hier finden Sie unsere Führungstraining s und Vertriebstraining s

 

 

Alle Einträge